africon Geschäftsführer moderierte den African Investment Day in Erkrath

Marc-Peter Zander, CEO und Partner von africon, wurde eingeladen, den African Investment Day am 29. November 2018 zu moderieren, um Chancen und Herausforderungen von Investitionen in Afrika zu diskutieren.

Die Veranstaltung mit hervorragenden afrikanischen Referenten bot dem Publikum eine Plattform, um den Zugang zu Investitionen aus erster Hand zu diskutieren, mehr über bevorstehende Chancen und Sachverhalte zu erfahren, die zu beachten sind, wenn man in Afrika investieren will. Die wichtigste Erkenntnis aus der Diskussion unter der Leitung von Herrn Zander war, dass Investitionen in Afrika eine starke lokale Informationsbasis, die Einbeziehung aller Interessengruppen in den jeweiligen afrikanischen Ländern und die Bereitschaft, vor Ort präsent zu sein, erfordern. Darüber hinaus wurde zusammengefasst, dass die Chancen für Investoren zurzeit sehr gut sind, da Länder wie Ruanda, Nigeria und Kenia große Möglichkeiten für europäische Investoren bieten.

Fish waste in ghana

Folie des Monats September. Fischabfälle in Ghana

Für diese Folie des Monats hat unser West-Afrika-Team detaillierte Recherche im Fisch-Sektor in Ghana betrieben.

Die Analyse der Wertschöpfungskette zeigt, dass es trotz teilweise schon sehr moderner und effizienter Fischverarbeitung in Ghana immer noch einen großen Lebensmittelverlust im Logistik-, Verarbeitungs- und Verpackungsprozess gibt.

Diese Herausforderung ist aber gleichzeitig ein großes Potential für Investitionen, die Lebensmittelverluste zu reduzieren, für welche sich africon zusammen mit der SAVE FOOD Initiative engagiert.

Für weitere Informationen zu dieser Geschäftsmöglichkeit kontaktieren Sie uns gerne direkt!

africon betreut Abschlussarbeiten von Studenten – Schreiben Sie bei africon

Als Unternehmen und Arbeitgeber ist uns die Bedeutung gut ausgebildeter Mitarbeiter zu 100% bewußt. Da unser Motto „Bridging potentials“ lautet, sehen wir dabei ganz deutlich unsere eigene Verantwortung diese Eigenschaften nicht nur bei unseren eigenen Mitarbeitern zu fordern, sondern ebenso unseren Beitrag zu liefern diese in den Arbeitnehmern von morgen herauszubilden.

Daher bieten wir deutschen und internationalen Bachelor & Masterstudenten die Gelegenheit Ihre Abschlussarbeit bei uns zu schreiben.

Unser Beitrag:

  • Wir besprechen Ihr Thema mit Ihnen und helfen beim Feinschliff – falls nötig
  • Wir unterstützen Sie bei der Kontaktaufnahme zu Unternehmen, Vereinen, Institutionen in Subsahara Afrika
  • Wir geben Feedback während des Recherche- und Analyse-Prozesses
  • Wir fungieren als Prüfer Ihrer Arbeit und benoten diese – falls von Ihrer Hochschule gewünscht

Ihr Beitrag:

  • Sie haben eine klare Vorstellung ihres Themas
  • Sie treiben Ihre Recherche & Analyse selbständig und aktiv voran
  • Sie erstellen eine einseitige Zusammenfassung Ihrer fertigen Arbeit. Die Inhalte dürfen wir für uns nutzen.

Business in Afrika 2.0 – Marc Zander, africon, hält Vortrag in Saarbrücken

Nach dem Erfolg der ersten Veranstaltung hat die IHK Saarland africon zum zweiten Mal zum Thema Afrika eingeladen. Diesmal stand die Veranstaltung unter dem Motto „Business in Africa 2.0“, zu dem Unternehmen aus dem Saarland eingeladen waren.

Herr Zander, Partner und CEO von africon, präsentierte konkrete Möglichkeiten in Afrika und Empfehlungen für deutsche KMU zu Markteintrittsstrategien in Afrika. Im späteren Austausch mit den Teilnehmern wurden Fragen diskutiert, wie man in Afrika den richtigen Partner findet, welche Länder das größte Potenzial haben und wie ein mittelständisches Unternehmen seine Afrika-Strategie planen sollte.