Folie des Monats (SOTM) September. Die nigerianische Eisenbahnindustrie

Die Bevölkerung auf dem afrikanischen Kontinent boomt, was sowohl große Chancen als auch erhebliche Risiken mit sich bringt. Eine adäquate Infrastruktur ist einer der entscheidenden Faktoren dafür, ob oder wo welche der beiden Seiten dominiert. Unter anderem deshalb investieren viele afrikanische Regierungen zunehmend in die Eisenbahninfrastruktur.

Um die sich daraus ergebenden Chancen zu nutzen, wurde africon von einem weltweit führenden Anbieter von Bahnkomponenten beauftragt. Ziel des Projekts war es, die Chancen in Nigeria zu identifizieren und Wege zu finden, diese zu nutzen.

Insgesamt hat die nigerianische Eisenbahnindustrie in den letzten Jahren verschiedene positive Entwicklungen erlebt. Der Markt erfährt ein erhebliches Wachstum, obwohl es nach wie vor eine Vielzahl von Herausforderungen gibt. Der Entwicklungstand des Eisenbahnwesens in Nigeria liegt immer noch hinter dem vieler anderer afrikanischer Länder, wie z. B. Kenia. In dem Bestreben, das alte Schmalspurnetz zu ergänzen oder zu ersetzen, arbeitet das Land jedoch an zahlreichen Projekten für sein neues Normalspurnetz. Dazu gehören Strecken, die die großen städtischen Zentren miteinander verbinden, sowie innerstädtische Strecken in Lagos und Abuja. Einige dieser Projekte wurden vor Kurzem fertiggestellt, wie z. B. die Strecke Lagos – Ibadan. Andere befinden sich in verschiedenen Stadien des Baus, der Planung und der Bewertung. Folglich nimmt der Fahrzeugbestand des Landes zu. Die Instandhaltung ist zwar immer noch oft mangelhaft, jedoch ist das Bild im Normalspurnetz deutlich besser als das im Schmalspurnetz.

Der starke chinesische Einfluss ist in vielen Bereichen ein wichtiger Einflussfaktor. Von der Finanzierung über die Entwicklung der Strecken bis hin zu Fahrzeugen und anderen Bereichen haben chinesische Unternehmen einen erheblichen Einfluss. Dennoch gibt es auch für andere internationale Anbieter erhebliche Chancen – entscheidend sind die richtigen Partner vor Ort sowie ein offenes Auge für eine mögliche Zusammenarbeit mit chinesischen Akteuren.

Bei Fragen oder Anliegen erreichen Sie uns unter info@africon.de

Lesen Sie weitere Folien des Monats hier:

Folie des Monats (SOTM) August. Die nigerianische Automobilindustrie

Folie des Monats (SOTM) Juli. Das Alter der sich in Betrieb befindlichen Fahrzeuge in Nigeria

Folie des Monats (SOTM) Juni. Labtech-Importe in Ostafrika

Folie des Monats (SOTM) Mai. Der Logistiksektor in Ruanda und Äthiopien

Folie des Monats (SOTM) April. Überblick über die Tech-Szene in ausgewählten Ländern Afrikas